Schokomuffin mit Orangenbuttercreme

Schoko küsst Orange

 

Hallo ihr Lieben,

lang, lang ists her. Irgendwie finde ich oft einfach nicht die Zeit für den ein oder anderen Eintrag hier. Vor nicht all zu langer Zeit hab ich diesen wunderhübschen Cupcake gebacken und wollte euch das Rezept unter keinen Umständen vorenthalten 😉

„Schokomuffin mit Orangenbuttercreme“ weiterlesen

Acai Bowl mit Cashewkernen

Ihr Lieben,

heute mal kein Café Tipp, sondern einer aus meiner eigenen Küche. Seit meinen Besuch im Bite Delite bin ich ein kleines wenig süchtig nach allem, was mit Acai oder Macha zu tun hat. Was läge da näher, als die leckeren Acai Bowls zu Hause nach zu zaubern.

Kurz entschlossen bin ich also los getigert und habe mir alles Notwendige zusammen gesucht. Was soll ich sagen. Ich war schlichtweg begeistert! „Acai Bowl mit Cashewkernen“ weiterlesen

Café Bite Delite in München

Acai Bowl trifft Macha Latte

Bite Delite in drei Worten: Hip, hipper, Acai

Eigentlich bin ich ja mehr so der Schlag Mensch, der ein süßes Frühstück allem anderen vorzieht. Aber als eine liebe Uni-Freundin das Bite Delite in den Fünf Höfen für unser Frühstücksdate vorgeschlagen hat, dachte ich mir: Warum nicht mal was Neues?

„Café Bite Delite in München“ weiterlesen

Macadamia-Fudge Cheesecake Cupcakes

Macadamia küsst Cheesecake

Ihr Lieben,

zur Zeit jagt wirklich ein Geburtstag den nächsten. Deswegen gab’s am Wochenende einmal mehr einen Grund zu backen. Diesmal hab ich mich an Cheesecake Muffins mit einem Macadamia-Fudge Topping versucht. Ein Träumchen sag ich euch 😉 Für alle Naschkatzen unter euch kommt hier das Rezept:

Für 12 Muffins braucht ihr:
– 3 Eiweiß
– 3 Eigelb
– 1 Prise Salz
– 150g Zucker
– 100g weiche Butter
– 200g Doppelrahm-Frischkäse
– 1 Pck. Vanille Zucker
– 180g Mehl
– 2 gestrichene TL. Backpulver

Für das Topping braucht ihr:
– 100g geröstete/gesalzene Macadamia-Nusskerne
– 120g Zucker
– 40g Butter
– 420g Schlagsahne
– 1 gestrichener EL Puderzucker
– 2 Pck. Sahnesteif
– 50g Crème frâiche
– 50g Zartbitterschokolade
– Zuckerblüten als Deko falls gewünscht

Bevor ihr mit dem eigentlichen Backen beginnt, heizt ihr am Besten den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor. Danach nehmt ihr euch ein normales Muffinblech und gebt die Papierförmchen in die Mulden.

Nachdem alle Vorarbeit beendet ist könnt ihr mit dem ersten Bauctein der Cupcakes beginnen: dem Muffin. Hierfür gebt ihr zunächst das Eiweiß, zusammen mit der Prise Salz in eine Rührschüssel und schlag es u einer schönen, steifen Masse auf. Während des Rührens lasst ihr langsam den Zucker einrieseln, sodass sich am Ende eine schöne homogene Masse ergibt.

In einer andern Schüssel verrührt ihr nun die restlichen Zutaten, also Eigelb, Butter, Vanille Zucker, Mehl und Backpulver. Wenn sich auch hier eine glatte Masse gebildet hat, nehmt ihr das geschlagene Eiweiß aus der ersten Schüssel und hebt es vorsichtig unter die Eigelb-Mehl Masse. Mit einem Teelöffel lässt sich der Teig nun leicht Portionieren und kann in die Papierförmchen gegeben werden.

Nun müssen die Muffins etwa 40 min backen. Die Zeit kann jedoch je nach Backofen ein klein wenig variieren. Am Besten schaut ihr nach 30 min nach, wie es den Muffins geht, nicht das sie am Ende verbrennen. Nach dem Backen nehmt ihr die Muffins vorsichtig aus der Form und lasst sie gut auskühlen (ich backe die Muffins meistens einen Tag im voraus).

Im nächsten Schritt könnt ihr euch nun, in aller Ruhe ans Topping machen. Hierfür muss zu aller erst das Macadamia-Fudge vorbereitet werden. Dafür nehmt ihr die Nusskerne und zerhackt sie in grobe Stücke. Die Nussstücke gebt ihr nun zusammen mit 70ml Sahne, 40g Butter und den 120g Zucker in einen kleinen Topf. Das Ganze erhitzt ihr so lange vorsichtig bis der Zucker vollständig geschmolzen ist. Danach lasst ihr die Masse kurz aufkochen. Das aller wichtigste bei diesem Schritt ist, dass ihr die Masse kontinuierlich umrührt. Ansonsten hängt euch super schnell etwas an. Ihr werdet feststellen, dass euer flüssiges Fudge sehr schnell seine Konsistenz verändern wird. Von flüssig zu leicht zäh. Sobald die Masse zudem noch einen leichten braun Ton bekommt, nehmt ihr den Topf vom Herd.  Nun nehmt ihr ein Stück Backpapier und verteilt die warme Fudgemasse darauf (Vorsicht: Nicht mit den Fingern an die heiße Masse kommen, tut höllisch weh ).

Während das Fudge abkühlt schlagt ihr den Rest der Schlagsahne steif, gebt den Puderzucker (gesiebt), Sahnesteif und Crème frâiche dazu und verrührt alles zu einer glatten Mischung. Im nächsten Schritt zerbröselt ihr, das zuvor beiseite gestellte, Fudge und hebt es unter das Topping. Abschließend nehmt ihr einen Esslöffel und verteilt die Masse auf den abgekühlten Muffins.

Fast geschafft! Nur noch die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und über die Cupcakes gießen. wer möchte kann die Leckereien nun noch so wie ich mit Blüten verzieren. Bevor die Cupcakes servier-bereit sind solltet ihr sie noch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen 🙂

Macadamia-Fudge Cupcake

Macadamia-Fudge Cupcake

Oreo Cupcakes mit Frischkäsebuttercreme

Süßes Teilchen für jeden Tag

Ihr Lieben,

wer kennt sie nicht? Die dungelbraunen, fast schwarzen Doppelkekshälften mit der zuckersüßen weißen Creme in der Mitte? Selbstverständlich rede ich hier von niemand geringerem als den guten, alten Oreokeks. Dieses kleine Ding ist übrigens wirklich schon alt 😉 Seit Anfang des 20. Jahrhunderts, genauer seit 1912, rollt der Rubel, pardon der Oreo, schon. Aber jetzt zurück zum eigentlichen Sinn dieses Posts. Natürlich kann der Keks viel mehr, als einfach nur Keks sein. Deswegen kommt hier mein Rezept für super leckere Oreocupcakes mit Frischkäsebuttercreme 🙂 „Oreo Cupcakes mit Frischkäsebuttercreme“ weiterlesen

Café Rischart in München

Frühstück mit Tradition

Café Rischart in drei Worten: Lebendig, traditionell, hell

Ihr Lieben,

Wie bereist in meine Post über das Café Lotti erwähnt, war ich fleißig was das Frühstücktesten angeht. Heute möchte ich euch einen Klassiker vorstellen: Das Café Rischart. Das Traditionsunternehmen gibt es bereits seit 1883. Mitlerweile zählen 14 Filialen dazu, die sich über ganz München verteilen. Neben dem, wie ich finde, besten Kaiserschmarrn überhaupt, finden sich hier auch wirklich leckere Frühstückskreationen. „Café Rischart in München“ weiterlesen

Joghurt-Honig-Zimt Muffins mit Topping

Süße Versuchung mit Honig und Zimt

Frei nach dem Motto: „You can’t be sad when you’re holding a cupcake“ habe ich gestern diese süßen, kleinen Dinger für einen Geburtstag gezaubert. Dazu sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich im Lauf der vergangenen Woche ein wenig in dem ein oder anderen Instagramaccount gestöbert habe. Dabei bin ich über spezielle Spritztüllen gestolpert, mit denen sich diese niedlichen Blüten aufspritzen lassen (die Spritztüllen findet ihr hier). Ich wäre nicht ich, hätte ich die Tüllen nicht sofort gegoogeled und in meinen imaginären Einkaufswagen gesteckt. Vorgestern kamen sie endlich an. Selbstverständlich musste ich sie sofort ausprobieren. Also los geht’s mit dem Backen 🙂 „Joghurt-Honig-Zimt Muffins mit Topping“ weiterlesen